Prämonstratenser-Tertiaren

Herzlich willkommen
bei den Prämonstratenser-Tertiaren.

Unsere „Gemeinschaft Abtei Sayn“ setzt sich
aus Mitgliedern aus ganz Deutschland
und weiteren Ländern zusammen.

Seien Sie gerne Gast auf diesen Seiten.
Informieren Sie sich über uns,
unsere Aktivitäten und Angebote
sowie über Kontaktmöglichkeiten.

Über unsere Geschichte lesen Sie unten weiter – aktuelle
Neuigkeiten finden Sie hier.

Norbert von Xanten erhält vom Hl. Augustinus die Ordensregel. (Buchmalerei, aus dem 12. Jahrhundert)

 

 1. Die Historie

Angesteckt vom Geist der gregorianischen Kirchenreform zog Norbert von Xanten im Jahre 1115 als Wanderprediger durch Europa. Zahlreiche Männer und Frauen folgten dem glühenden Prediger und eiferten seinem Lebensstil nach. Bald entstand die Gemeinschaft der Regularkanoniker in Prémontré, später die der Frauen.

Bereits sieben Jahre später öffnete Norbert den Orden für Menschen, die die Ordensideale in der Welt leben wollten:  Mit der Bindung des Grafen Thibaut de Champagne an die Regularkanoniker war der Dritte Orden der Prämonstratenser geboren.

Sieben Jahre nach der Gründung der Gemeinschaft in Prémontré war der durchaus betuchte Graf  an den Ordensgründer herangetreten mit dem Wunsch, auch Prämonstratenser werden zu dürfen. Norbert empfahl dem Grafen, nicht als Regular-Kanoniker (in klösterlicher Gemeinschaft lebendes Mitglied), sondern als Säkular-Tertiar (in der Welt lebendes Mitglied) dem Orden beizutreten.

So würde der Graf  weiterhin seinen großen Besitz verwalten, aber auf eine Art und Weise, die dem Charisma von Prémontré entsprach. Seine Bindung an die Gemeinschaft von Prémontré war also dann ausschließlich spiritueller Natur.

2. Prämonstratenser-Tertiaren heute

Zurück in die Gegenwart: Mit der seinerzeitigen Übernahme der Pfarrseelsorge durch die Prämonstratenser wurde die kanonische Errichtung der Tertiarengemeinschaft in Sayn ermöglicht, um die Abt Albert Dölken den damaligen Trierer Bischof Reinhard Marx im Jahre 2007 bat.

Nachdem die Statuten des Ordens der Prämonstratenser-Tertiaren vom Generalkapitel der Regulierten Chorherren von Prémontré beschlossen und vom Heiligen Stuhl selbst approbiert wurden, erteilte Bischof Marx gemäß can. 312§2 des Codex Iuris Canonici (CIC) seine Zustimmung.

Wir sind also nicht allein eine Gemeinschaft, wie sie im kirchlichen Recht nach den Canones 211, 215 und 216 sowieso beschrieben ist*, sondern als Dritter Orden (siehe CI, can. 303) Teil der Ordensfamilie der Prämonstratenser.

Im Internetauftritt des Bistums Trier sind wir hier aufgeführt – rechts oben den Bistums-Atlas anklicken und die Gemeinschaft in Sayn vorfinden.

Wir sind Frauen und Männer, Kleriker und Laien, die nach der Augustinischen Regel und eigenen Statuten des Ordens leben.

Weitere Informationen im Internet

Allgemeine Informationen über den Prämonstratenserorden in seiner Gesamtheit erhalten Sie beispielsweise hier.

Wappen des Prämonstratenserordens.

Die Tertiaren als Dritter Orden der Prämonstratenser finden ebenfalls auch immer wieder mediale Erwähnung (Beispiel hier und hier). Eine kurze historische Einbettung in die Ordenswelt des Mittelalters finden Sie hier.

Kreuzgang der Prämonstratenser-Abtei Hamborn. Foto: fh

Besonders deutlich wird die Verbundenheit mit der Mutterabtei Hamborn beispielsweise hier und auch hier.

  • Informationen über Dritte Orden allgemein finden Sie hier.
  • Informationen zur Abtei Hamborn finden Sie hier.
  • Informationen über die Geschichte der Prämonstratenserklöster finden Sie hier.
*Can. 211 — Alle Gläubigen haben die Pflicht und das Recht, dazu beizutragen, daß die göttliche Heilsbotschaft immer mehr zu allen Menschen aller Zeiten auf der ganzen Welt gelangt.
Can. 215 — Den Gläubigen ist es unbenommen, Vereinigungen für Zwecke der Caritas oder der Frömmigkeit oder zur Förderung der christlichen Berufung in der Welt frei zu gründen und zu leiten und Versammlungen abzuhalten, um diese Zwecke gemeinsam zu verfolgen.
Can. 216 — Da alle Gläubigen an der Sendung der Kirche teilhaben, haben sie das Recht, auch durch eigene Unternehmungen je nach ihrem Stand und ihrer Stellung eine apostolische Tätigkeit in Gang zu setzen oder zu unterhalten; keine Unternehmung darf sich jedoch ohne Zustimmung der zuständigen kirchlichen Autorität katholisch nennen.

 

 

Dritter Orden der Prämonstratenser / Communitas Tertiarii Saecularis